GaragenbauGaragenbau

Sie befinden sich hier:

  1. Projekte
  2. Alle Projekte
  3. Garagenbau

Garagen-Neubau

Unser großes Projekt im Jahr 2014/15 war der Neubau eines Garagen- und Lagergebäudes am Spielberger Festplatz. Direkt neben den Garagen des Brieftaubenvereins haben wir von der Gemeinde Karlsbad einen Platz zur Verfügung gestellt bekommen. Hier entstand das Bauwerk auf einer Gesamtfläche von ca. 117 qm. 

Zusätzlich erwarteten wir von der Gemeinde Karlsbad eine finanzielle Unterstützung von ca. 10 % der Baukosten. Trotzdem blieb eine Deckungslücke von ca. € 9.000, die wir über Spenden finanzieren mussten, um eine Verschuldung zu vermeiden.

Daher baten wir Sie, die Spielberger Bürgerinnen und Bürger sowie die Gewerbetreibenden um Unterstützung. Jeder kleine Beitrag half uns, das Vorhaben dem Ziel ein Stück näher zu bringen. Heute möchten wir Ihnen herzlich für alle Unterstützung für den Garagenbau DANKE sagen!

Am 19.04.2015 fand die Einweihungsfeier der neuen Garage statt.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen aktiven Helferinnen und Helfern bedanken, sowie bei all denen, die uns durch eine Kuchenspende oder anderweitig unterstützt haben und so zum Gelingen des Festes beigetragen haben. 

 

Die Sponsorentafel an der neu eingeweihten Garage zeigt seit April 2015 auch die gewerblichen Sponsoren.

Spende über 1.000 € von Herrn Martin Leicht, Volksbank Ettlingen

Am 14.04.2015 erhielt unser Vorsitzende Klaus Rupp eine Spende über 1.000 € für unser Projekt von Herrn Martin Leicht von der Volksbank Ettlingen. Wir danken herzlich dafür!

Notwendig war dieses Vorhaben, da uns die Räumlichkeiten der Gemeinde in der Birkenstraße mittelfristig nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Dort lagerte nicht nur Material, das wir im Einsatzfall und bei Diensten benötigen, sondern dort parkte auch unser Krankenwagen (KTW), den wir im Auftrag des Landes für Katastrophenfälle vorhalten. Auch unser Mannschaftstransportwagen (MTW) hat jetzt endlich einen überdachten Platz bekommen.

Mit diesem Projekt wollten wir aber nicht nur Garagen und Lager bauen, sondern letztendlich die Zukunft unseres Vereins sowie die Notfallversorgung in Spielberg und Umgebung sichern.

Von Anfang an war es uns wichtig, das Projekt auf ein solides finanzielles Fundament zu stellen. Mit fleißigen Helfern und einer verantwortungsvollen und sparsamen Vereinsführung konnten wir in den letzten Jahren einen Grundstock ansparen, den wir nun als Eigenkapital in den Neubau investierten. Daneben konnten wir durch Eigenleistung von DRK-Helfern und -Freunden viel Kapital einsparen.